Orientierung im Gesundheitswesen

Den meisten Menschen fehlen gute Informationen, um die passenden Gesundheitsanbieter und/oder die passende Behandlungs- und Versorgungsform zu finden. Bereits vorhandene Informationen sind vielfach wenig aussagekräftig, für Patienten schwer verständlich oder schwer zugänglich. In vielen Bereichen ließe sich die Versorgungsqualität deutlich verbessern, wenn sowohl Patienten als auch Leistungserbringer wie Ärzte besser informiert wären.

Vor diesem Hintergrund hat die Bertelsmann Stiftung unter der Schirmherrschaft des Bundesbeauftragten für die Belange der Patientinnen und Patienten das Projekt „Weiße Liste“ (www.weisse-liste.de) ins Leben gerufen, um eine einfache und aussagekräftige bundesweite Vergleichbarkeit von Gesundheitsanbietern zu ermöglichen. Im Gegensatz zu anderen Bewertungsportalen garantiert die Weiße Liste größtmögliche Unabhängigkeit durch Kosten- und Werbefreiheit ohne kommerziellen Hintergrund. Die dort verfügbaren Daten sind Ergebnisse aus umfassenden Patientenbefragungen (Start November 2011) mit dem wissenschaftlich fundierten Fragebogen „Patients‘ Experience Questionnaire“ (PEQ) zu ihren Erfahrungen im Krankenhaus. Da wir im Sigma- Zentrum beständig an der Sicherung und Verbesserung der Qualität unserer Arbeit auch im Vergleich mit anderen Kliniken arbeiten, haben wir seit dem 01.01.2017 unseren Patientenrückmeldebogen sowie das Abgabeverfahren und die statistische Auswertung neu strukturiert, um eine bessere Reliabilität und Evaluation der Daten und eine Vergleichbarkeit mit den Ergebnissen der Weißen Liste zu ermöglichen. In der nachfolgenden Graphik ist der Vergleich zwischen den Bewertungen unserer Patientinnen und Patienten über einen Zeitraum von 14 Monaten und den Bewertungen der aktuellen Weißen Liste dargestellt:

Deutlich zu sehen ist die grundsätzlich hohe Zufriedenheit unserer Patienten in allen Bereichen und die in vielen Bereichen höhere Zufriedenheit im Vergleich zum Bundesdurchschnitt. Bei der Bewertung der „Zufriedenheit mit der medizinisch-therapeutischen Versorgung“ sind im Sigma-Zentrum Ärzte, Psychologen und Fachtherapeuten gemeinsam erfasst worden. Insgesamt also ein sehr gutes Ergebnis, allerdings auch noch mit etwas „Luft nach oben“: Selbst, wenn negative Bewertungen sehr selten sind, werden sie fortlaufend genau geprüft und nachverfolgt, um eine Sicherung und Verbesserung unserer hohen Qualität weiter zu gewährleisten.

Dipl.-Psych. Alexander Georgi